Ratiopharm LACTULOSE-ratiopharm Sirup 200 ml

Ratiopharm LACTULOSE-ratiopharm Sirup 200 ml

Anwendungsgebiet von Lactulose-ratiopharm (Packungsgröße: 200 ml)- Bei Verstopfung, die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Maßnahmen nicht beeinflusst werden kann, sowie Erkrankungen, die ein erleichtertes Kotabsetzen erfordern.- Vorbeugung ...

  • Marke: Ratiopharm
  • EAN: 4150049168592
  • Verfügbarkeit: Lieferbar

Preisspanne: 1,60€ - 4,69€*

Billigster Preis

Deals

Preis (inkl. MwSt.)
Händler
Lieferstatus
Shop
1,60 €*Versand: 4,99 €Gesamtpreis: 6,59 €*8,00 € / 1 Liter
Lieferbar: Sofort lieferbar
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
2,68 €*Versand: 4,99 €Gesamtpreis: 7,67 €*13,40 € / 1 l
Lieferbar: 3-6 Tage
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
2,72 €*Versand: 4,99 €Gesamtpreis: 7,71 €*13,60 € / 1 l
Lieferbar: 3-6 Tage
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
2,87 €*Versand: 3,50 €Gesamtpreis: 6,37 €*14,35 €/1 l
Lieferbar: 2-3 Tage
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
3,00 €*Versand: 3,75 €Gesamtpreis: 6,75 €*15,00 € / 1 l
Lieferbar: 1-3 Tage
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
3,12 €*Versand: 4,25 €Gesamtpreis: 7,37 €*15,60 € / 1 Liter
Lieferbar: 1-3 Tage
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
3,28 €*Kostenloser Versand1,64 € / 100 ml
Lieferbar: 1-2 Tage 1-2 Tage
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
3,59 €*Versand: 4,50 €Gesamtpreis: 8,09 €*17,95 € / 1 l
Lieferbar: 1-2 Tage
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
3,67 €*Versand: 4,99 €Gesamtpreis: 8,66 €*18,35 € / 1 l
Lieferbar: 3-6 Tage
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
3,90 €*Versand: 2,90 €Gesamtpreis: 6,80 €*19,50 € / 1 l
Lieferbar: Sofort lieferbar
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
3,91 €*Versand: 3,95 €Gesamtpreis: 7,86 €*19,55 € / 1 l
Lieferbar: Sofort lieferbar
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
3,95 €*Versand: 4,95 €Gesamtpreis: 8,90 €*19,75 € / 1 l
Lieferbar: Sofort
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
4,33 €*Versand: 3,90 €Gesamtpreis: 8,23 €*21,65€ / 1 l
Lieferbar: 1-3 Tage
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
4,38 €*Versand: 3,49 €Gesamtpreis: 7,87 €*21,90 € / 1 l
Lieferbar: 3-5 Tage
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
4,68 €*Versand: 3,99 €Gesamtpreis: 8,67 €*23,40 € / 1 l
Lieferbar: 3-6 Tage
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
4,69 €*Versand: 3,49 €Gesamtpreis: 8,18 €*23,45 € / 1 l
Lieferbar: 3-5 Tage
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
4,69 €*Versand: 3,99 €Gesamtpreis: 8,68 €*23,45 € / 1 l
Lieferbar: 3-5 Tage
Daten vom 2024-03-02
Änderungen vorbehalten
Zum Shop
Anwendungsgebiet von Lactulose-ratiopharm (Packungsgröße: 200 ml)- Bei Verstopfung, die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Maßnahmen nicht beeinflusst werden kann, sowie Erkrankungen, die ein erleichtertes Kotabsetzen erfordern.- Vorbeugung und Behandlung von Gehirnschädigungen, die aufgrund eines Leberschadens (Leberzirrhose) auftreten können- Bei Menschen, die über längere Zeit Salmonellen im Stuhl ausscheidenWirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten3.34 g LactuloseFructose Hilfstoff (+)Galactose Hilfstoff (+)Lactose Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)0.07 BE Gesamt Kohlenhydrate Hilfstoff (+)GegenanzeigenGegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei Darmverschluss.Das Arzneimittel sollte nicht angewendet werden bei:- Fructose-Unverträglichkeit- Lactase-Unverträglichkeit- Aufnahmestörngen von Glucose odre Galaktose im Darm- Akut-entzündlichen Magen-Darm-Erkrankungen- Störungen des Wasser- und MineralstoffhaushaltesDosierung- Die angegebenen Mengen können nur der Orientierung dienen und müssen in jedem Fall den Erfordernissen je nach Schwere und Entwicklung der Beschwerden angepasst werden. Gehirnschädigung bei Leberschaden:- Erwachsene nehmen als Anfangsmenge 7,5-15 ml Lactulose (5-10 g) 3-4mal täglich - Zur weiteren Anwendung: 30-45 ml Lactulose (20-30 g) 3-4mal täglich, so dass 2-3 weiche Stühle pro Tag entleert werdenZur Sanierung bei Salmonellenausscheidern:Für Erwachsene gilt folgender Sanierungsplan:- 1. Kur: 13,5 ml Lactulose (9 g) 3mal täglich für die Dauer von 10-12 Tagen, dann Unterbrechung der Anwendung für 1 Woche - 2. Kur: 13,5 ml Lactulose (9 g) 5mal täglich für die Dauer von 10-12 Tagen, dann Unterbrechung der Behandlung für 1 Woche ...

Der Lactulose ratiopharm Sirup enthält den Wirkstoff Lactulose, welcher aus Milch gewonnen wird. Der Sirup wird zur Behandlung von Verstopfungen und Darmträgheit angewendet. Der Wirkstoff passiert unverdaut den Magen und den Dünndarm und gelangt dann zu seinen eigentlichen Wirkort, dem Dickdarm. Im Dickdarm wird dann die Lactulose von Darmbakterien in Bruchstücke gespaltet, welche das Wasser im Dickdarm zurückhalten und den Stuhl weich und voluminös machen. Der Lactulose ratiopharm Sirup füllt den Darm und beschleunigt somit den Abtransport des ...
Anwendungsgebiet von Lactulose-ratiopharm (Packungsgröße: 200 ml)- Bei Verstopfung, die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Maßnahmen nicht beeinflusst werden kann, sowie Erkrankungen, die ein erleichtertes Kotabsetzen erfordern.- Vorbeugung und Behandlung von Gehirnschädigungen, die aufgrund eines Leberschadens (Leberzirrhose) auftreten können- Bei Menschen, die über längere Zeit Salmonellen im Stuhl ausscheidenWirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten3.34 g LactuloseFructose Hilfstoff (+)Galactose Hilfstoff (+)Lactose Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)0.07 BE Gesamt Kohlenhydrate Hilfstoff (+)GegenanzeigenGegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei Darmverschluss.Das Arzneimittel sollte nicht angewendet werden bei:- Fructose-Unverträglichkeit- Lactase-Unverträglichkeit- Aufnahmestörngen von Glucose odre Galaktose im Darm- Akut-entzündlichen Magen-Darm-Erkrankungen- Störungen des Wasser- und MineralstoffhaushaltesDosierung- Die angegebenen Mengen können nur der Orientierung dienen und müssen in jedem Fall den Erfordernissen je nach Schwere und Entwicklung der Beschwerden angepasst werden. Gehirnschädigung bei Leberschaden:- Erwachsene nehmen als Anfangsmenge 7,5-15 ml Lactulose (5-10 g) 3-4mal täglich - Zur weiteren Anwendung: 30-45 ml Lactulose (20-30 g) 3-4mal täglich, so dass 2-3 weiche Stühle pro Tag entleert werdenZur Sanierung bei Salmonellenausscheidern:Für Erwachsene gilt folgender Sanierungsplan:- 1. Kur: 13,5 ml Lactulose (9 g) 3mal täglich für die Dauer von 10-12 Tagen, dann Unterbrechung der Anwendung für 1 Woche - 2. Kur: 13,5 ml Lactulose (9 g) 5mal täglich für die Dauer von 10-12 Tagen, dann Unterbrechung der Behandlung für 1 Woche ...
Anwendungsgebiet von Lactulose-ratiopharm (Packungsgröße: 200 ml)- Bei Verstopfung, die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Maßnahmen nicht beeinflusst werden kann, sowie Erkrankungen, die ein erleichtertes Kotabsetzen erfordern.- Vorbeugung und Behandlung von Gehirnschädigungen, die aufgrund eines Leberschadens (Leberzirrhose) auftreten können- Bei Menschen, die über längere Zeit Salmonellen im Stuhl ausscheidenWirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten3.34 g LactuloseFructose Hilfstoff (+)Galactose Hilfstoff (+)Lactose Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)0.07 BE Gesamt Kohlenhydrate Hilfstoff (+)GegenanzeigenGegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei Darmverschluss.Das Arzneimittel sollte nicht angewendet werden bei:- Fructose-Unverträglichkeit- Lactase-Unverträglichkeit- Aufnahmestörngen von Glucose odre Galaktose im Darm- Akut-entzündlichen Magen-Darm-Erkrankungen- Störungen des Wasser- und MineralstoffhaushaltesDosierung- Die angegebenen Mengen können nur der Orientierung dienen und müssen in jedem Fall den Erfordernissen je nach Schwere und Entwicklung der Beschwerden angepasst werden. Gehirnschädigung bei Leberschaden:- Erwachsene nehmen als Anfangsmenge 7,5-15 ml Lactulose (5-10 g) 3-4mal täglich - Zur weiteren Anwendung: 30-45 ml Lactulose (20-30 g) 3-4mal täglich, so dass 2-3 weiche Stühle pro Tag entleert werdenZur Sanierung bei Salmonellenausscheidern:Für Erwachsene gilt folgender Sanierungsplan:- 1. Kur: 13,5 ml Lactulose (9 g) 3mal täglich für die Dauer von 10-12 Tagen, dann Unterbrechung der Anwendung für 1 Woche - 2. Kur: 13,5 ml Lactulose (9 g) 5mal täglich für die Dauer von 10-12 Tagen, dann Unterbrechung der Behandlung für 1 Woche ...
Das Präparat ist ein Abführmittel Leber- und Darmtherapeutikum Das Arzneimittel wird angewendet bei Verstopfung, die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Maßnahmen nicht ausreichend beeinflusst werden kann bei Erkrankungen, die einen erleichterten Stuhlgang erfordern zur Vorbeugung und Behandlung bei portokavaler Enzephalopathie (d.h. Störungen der Gehirnfunktion infolge chronischer Lebererkrankungen, besonders bei Leberzirrhose). Messen Sie bitte die für Sie erforderliche Dosis ab. Anschließend wird diese Menge an Sirup mit Wasser oder mit warmen Getränken, z.B. Kaffee oder Tee, gemischt oder in Joghurt, Müsli oder Brei eingerührt und zusammen mit diesen Lebensmitteln eingenommen. Um ein Verkleben des Dosierspenders zu vermeiden, sollte der Dosierspender nach jeder Entnahme verschlossen werden. Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen. Ist zur erfolgreichen Behandlung einer Verstopfung eine einmalige Dosis ausreichend, so hat sich eine Einnahme morgens nach dem Frühstück als besonders verträglich erwiesen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Bedenken Sie auch, dass es nach Einnahme der angegebenen Dosen des Präparates einer geraumen, oft von Patient zu Patient unterschiedlichen Zeit bedarf, bis sich die erwünschte Wirkung zeigt. So kann die abführende Wirkung des Arzneimittels bereits nach 2 bis 10 Stunden eintreten, es können aber auch 1 bis 2 Tage bis zum ersten Stuhlgang vergehen, besonders bei noch ungenügender Dosierung. Das Präparat muss je nach Anwendungsgebiet unterschiedlich dosiert werden. Die hier angegebenen Dosierungen können nur der Orientierung dienen und müssen gegebenenfalls verändert werden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Die empfohlene Dosis beträgt Bei Verstopfung Erwachsene 1 bis 2-mal täglich 5 - 10 g (entsprechend 7,5 - 15 ml) Kinder 1 bis 2-mal täglich 3 - 6 g (entsprechend 4,5 - 9 ml) Gerade zu Beginn der Behandlung einer Verstopfung sind häufig größere Dosen des Arzneimittels erforderlich. Im Allgemeinen kann diese etwas höhere Anfangsdosis nach 3 - 4 Tagen vermindert werden. Bei portokavaler Enzephalopathie, d.h. bei Beeinträchtigung der Hirnfunktion im Rahmen einer Lebererkrankung Erwachsene Zu Beginn der Behandlung einer portokavalen Enzephalopathie sollten Erwachsene 3 bis 4-mal täglich 5 - 10 g (entsprechend 7,5 - 15 ml) einnehmen. Anschließend sollte die Dosis langsam und vorsichtig auf 3 bis 4 mal täglich 20 - 30 g ( entsprechend 30 - 45 ml) gesteigert werden. Das Ziel sollte dabei die Entleerung von zwei bis drei weichen Stühlen pro Tag sein. Kinder Für die Anwendung bei Kindern sind keine Angaben vorhanden. Dauer der Anwendung Die Behandlungsdauer richtet sich nach der Entwicklung des jeweiligen Krankheitsbildes. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten Wurde das Arzneimittel in zu großen Mengen eingenommen, können Übelkeit, Erbrechen, Durchfälle und Verluste an Wasser und Elektrolyten (vor allem von Kalium und Natrium) auftreten, die gegebenenfalls durch eine medikamentöse Therapie ausgeglichen werden müssen. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn bei einer Überdosierung solche Beschwerden auftreten. Dieser wird dann auch über eventuell einzuleitende Behandlungsmaßnahmen entscheiden. Wenn Sie die Einnahme vergessen haben Auch bei richtiger Einnahme der empfohlenen Dosis kann es einige Zeit dauern, bis sich die gewünschte Wirkung einstellt. Sollten Sie zu wenig eingenommen haben, so kann sich die Zeit bis zum Wirkungseintritt verlängern der Behandlungserfolg kann dann aber auch ganz ausbleiben. Haben Sie einmal die Einnahme einer Dosis des Arzneimittels vergessen, fahren Sie bitte mit der Therapie wie empfohlen fort, ohne selbstständig die Dosis zu erhöhen! In Zweifelsfällen fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat! Wenn Sie die Einnahme abbrechen Unterbrechen Sie die Behandlung mit dem Präparat oder beenden Sie die Einnahme vorzeitig, so müssen Sie damit rechnen, dass sich die gewünschte Wirkung nicht einstellt bzw. das Krankheitsbild sich wieder verschlechtert. ...
Der Lactulose ratiopharm Sirup enthält den Wirkstoff Lactulose, welcher aus Milch gewonnen wird. Der Sirup wird zur Behandlung von Verstopfungen und Darmträgheit angewendet. Der Wirkstoff passiert unverdaut den Magen und den Dünndarm und gelangt dann zu seinen eigentlichen Wirkort, dem Dickdarm. Im Dickdarm wird dann die Lactulose von Darmbakterien in Bruchstücke gespaltet, welche das Wasser im Dickdarm zurückhalten und den Stuhl weich und voluminös machen. Der Lactulose ratiopharm Sirup füllt den Darm und beschleunigt somit den Abtransport des ...
LACTULOSE-ratiopharm Sirup 200 ml von ratiopharm GmbH (PZN 04916859) günstig kaufen bei Fliegende-Pillen.de - seit über 10 Jahren Ihre Versandapotheke. Günstig, diskret, ...
Anwendungsgebiet von Lactulose-ratiopharm (Packungsgröße: 200 ml)- Bei Verstopfung, die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Maßnahmen nicht beeinflusst werden kann, sowie Erkrankungen, die ein erleichtertes Kotabsetzen erfordern.- Vorbeugung und Behandlung von Gehirnschädigungen, die aufgrund eines Leberschadens (Leberzirrhose) auftreten können- Bei Menschen, die über längere Zeit Salmonellen im Stuhl ausscheidenWirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten3.34 g LactuloseFructose Hilfstoff (+)Galactose Hilfstoff (+)Lactose Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)0.07 BE Gesamt Kohlenhydrate Hilfstoff (+)GegenanzeigenGegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei Darmverschluss.Das Arzneimittel sollte nicht angewendet werden bei:- Fructose-Unverträglichkeit- Lactase-Unverträglichkeit- Aufnahmestörngen von Glucose odre Galaktose im Darm- Akut-entzündlichen Magen-Darm-Erkrankungen- Störungen des Wasser- und MineralstoffhaushaltesDosierung- Die angegebenen Mengen können nur der Orientierung dienen und müssen in jedem Fall den Erfordernissen je nach Schwere und Entwicklung der Beschwerden angepasst werden. Gehirnschädigung bei Leberschaden:- Erwachsene nehmen als Anfangsmenge 7,5-15 ml Lactulose (5-10 g) 3-4mal täglich - Zur weiteren Anwendung: 30-45 ml Lactulose (20-30 g) 3-4mal täglich, so dass 2-3 weiche Stühle pro Tag entleert werdenZur Sanierung bei Salmonellenausscheidern:Für Erwachsene gilt folgender Sanierungsplan:- 1. Kur: 13,5 ml Lactulose (9 g) 3mal täglich für die Dauer von 10-12 Tagen, dann Unterbrechung der Anwendung für 1 Woche - 2. Kur: 13,5 ml Lactulose (9 g) 5mal täglich für die Dauer von 10-12 Tagen, dann Unterbrechung der Behandlung für 1 Woche ...
Anwendung & Indikation Verstopfung Erleichterung der Darmentleerung und Erweichung des Stuhls bei bestimmten Erkrankungen, wie z.B. bei schmerzhaften Analleiden Portokavale Enzephalopathie (Gehirnschädigung bei ...
Anwendung & Indikation Verstopfung Erleichterung der Darmentleerung und Erweichung des Stuhls bei bestimmten Erkrankungen, wie z.B. bei schmerzhaften Analleiden Portokavale Enzephalopathie (Gehirnschädigung bei ...
Anwendung & Indikation Verstopfung Erleichterung der Darmentleerung und Erweichung des Stuhls bei bestimmten Erkrankungen, wie z.B. bei schmerzhaften Analleiden Portokavale Enzephalopathie (Gehirnschädigung bei ...
Anwendungsgebiet von Lactulose-ratiopharm (Packungsgröße: 200 ml)- Bei Verstopfung, die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Maßnahmen nicht beeinflusst werden kann, sowie Erkrankungen, die ein erleichtertes Kotabsetzen erfordern.- Vorbeugung und Behandlung von Gehirnschädigungen, die aufgrund eines Leberschadens (Leberzirrhose) auftreten können- Bei Menschen, die über längere Zeit Salmonellen im Stuhl ausscheidenWirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten3.34 g LactuloseFructose Hilfstoff (+)Galactose Hilfstoff (+)Lactose Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)0.07 BE Gesamt Kohlenhydrate Hilfstoff (+)GegenanzeigenGegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei Darmverschluss.Das Arzneimittel sollte nicht angewendet werden bei:- Fructose-Unverträglichkeit- Lactase-Unverträglichkeit- Aufnahmestörngen von Glucose odre Galaktose im Darm- Akut-entzündlichen Magen-Darm-Erkrankungen- Störungen des Wasser- und MineralstoffhaushaltesDosierung- Die angegebenen Mengen können nur der Orientierung dienen und müssen in jedem Fall den Erfordernissen je nach Schwere und Entwicklung der Beschwerden angepasst werden. Gehirnschädigung bei Leberschaden:- Erwachsene nehmen als Anfangsmenge 7,5-15 ml Lactulose (5-10 g) 3-4mal täglich - Zur weiteren Anwendung: 30-45 ml Lactulose (20-30 g) 3-4mal täglich, so dass 2-3 weiche Stühle pro Tag entleert werdenZur Sanierung bei Salmonellenausscheidern:Für Erwachsene gilt folgender Sanierungsplan:- 1. Kur: 13,5 ml Lactulose (9 g) 3mal täglich für die Dauer von 10-12 Tagen, dann Unterbrechung der Anwendung für 1 Woche - 2. Kur: 13,5 ml Lactulose (9 g) 5mal täglich für die Dauer von 10-12 Tagen, dann Unterbrechung der Behandlung für 1 Woche ...
Anwendungsgebiet von Lactulose-ratiopharm (Packungsgröße: 200 ml)- Bei Verstopfung, die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Maßnahmen nicht beeinflusst werden kann, sowie Erkrankungen, die ein erleichtertes Kotabsetzen erfordern.- Vorbeugung und Behandlung von Gehirnschädigungen, die aufgrund eines Leberschadens (Leberzirrhose) auftreten können- Bei Menschen, die über längere Zeit Salmonellen im Stuhl ausscheidenWirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten3.34 g LactuloseFructose Hilfstoff (+)Galactose Hilfstoff (+)Lactose Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)0.07 BE Gesamt Kohlenhydrate Hilfstoff (+)GegenanzeigenGegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei Darmverschluss.Das Arzneimittel sollte nicht angewendet werden bei:- Fructose-Unverträglichkeit- Lactase-Unverträglichkeit- Aufnahmestörngen von Glucose odre Galaktose im Darm- Akut-entzündlichen Magen-Darm-Erkrankungen- Störungen des Wasser- und MineralstoffhaushaltesDosierung- Die angegebenen Mengen können nur der Orientierung dienen und müssen in jedem Fall den Erfordernissen je nach Schwere und Entwicklung der Beschwerden angepasst werden. Gehirnschädigung bei Leberschaden:- Erwachsene nehmen als Anfangsmenge 7,5-15 ml Lactulose (5-10 g) 3-4mal täglich - Zur weiteren Anwendung: 30-45 ml Lactulose (20-30 g) 3-4mal täglich, so dass 2-3 weiche Stühle pro Tag entleert werdenZur Sanierung bei Salmonellenausscheidern:Für Erwachsene gilt folgender Sanierungsplan:- 1. Kur: 13,5 ml Lactulose (9 g) 3mal täglich für die Dauer von 10-12 Tagen, dann Unterbrechung der Anwendung für 1 Woche - 2. Kur: 13,5 ml Lactulose (9 g) 5mal täglich für die Dauer von 10-12 Tagen, dann Unterbrechung der Behandlung für 1 Woche ...
Anwendungsgebiet von Lactulose-ratiopharm (Packungsgröße: 200 ml)- Bei Verstopfung, die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Maßnahmen nicht beeinflusst werden kann, sowie Erkrankungen, die ein erleichtertes Kotabsetzen erfordern.- Vorbeugung und Behandlung von Gehirnschädigungen, die aufgrund eines Leberschadens (Leberzirrhose) auftreten können- Bei Menschen, die über längere Zeit Salmonellen im Stuhl ausscheidenWirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten3.34 g LactuloseFructose Hilfstoff (+)Galactose Hilfstoff (+)Lactose Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)0.07 BE Gesamt Kohlenhydrate Hilfstoff (+)GegenanzeigenGegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei Darmverschluss.Das Arzneimittel sollte nicht angewendet werden bei:- Fructose-Unverträglichkeit- Lactase-Unverträglichkeit- Aufnahmestörngen von Glucose odre Galaktose im Darm- Akut-entzündlichen Magen-Darm-Erkrankungen- Störungen des Wasser- und MineralstoffhaushaltesDosierung- Die angegebenen Mengen können nur der Orientierung dienen und müssen in jedem Fall den Erfordernissen je nach Schwere und Entwicklung der Beschwerden angepasst werden. Gehirnschädigung bei Leberschaden:- Erwachsene nehmen als Anfangsmenge 7,5-15 ml Lactulose (5-10 g) 3-4mal täglich - Zur weiteren Anwendung: 30-45 ml Lactulose (20-30 g) 3-4mal täglich, so dass 2-3 weiche Stühle pro Tag entleert werdenZur Sanierung bei Salmonellenausscheidern:Für Erwachsene gilt folgender Sanierungsplan:- 1. Kur: 13,5 ml Lactulose (9 g) 3mal täglich für die Dauer von 10-12 Tagen, dann Unterbrechung der Anwendung für 1 Woche - 2. Kur: 13,5 ml Lactulose (9 g) 5mal täglich für die Dauer von 10-12 Tagen, dann Unterbrechung der Behandlung für 1 Woche ...
Anwendungsgebiet von Lactulose-ratiopharm (Packungsgröße: 200 ml)- Bei Verstopfung, die durch ballaststoffreiche Kost und andere allgemeine Maßnahmen nicht beeinflusst werden kann, sowie Erkrankungen, die ein erleichtertes Kotabsetzen erfordern.- Vorbeugung und Behandlung von Gehirnschädigungen, die aufgrund eines Leberschadens (Leberzirrhose) auftreten können- Bei Menschen, die über längere Zeit Salmonellen im Stuhl ausscheidenWirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten3.34 g LactuloseFructose Hilfstoff (+)Galactose Hilfstoff (+)Lactose Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)0.07 BE Gesamt Kohlenhydrate Hilfstoff (+)GegenanzeigenGegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei Darmverschluss.Das Arzneimittel sollte nicht angewendet werden bei:- Fructose-Unverträglichkeit- Lactase-Unverträglichkeit- Aufnahmestörngen von Glucose odre Galaktose im Darm- Akut-entzündlichen Magen-Darm-Erkrankungen- Störungen des Wasser- und MineralstoffhaushaltesDosierung- Die angegebenen Mengen können nur der Orientierung dienen und müssen in jedem Fall den Erfordernissen je nach Schwere und Entwicklung der Beschwerden angepasst werden. Gehirnschädigung bei Leberschaden:- Erwachsene nehmen als Anfangsmenge 7,5-15 ml Lactulose (5-10 g) 3-4mal täglich - Zur weiteren Anwendung: 30-45 ml Lactulose (20-30 g) 3-4mal täglich, so dass 2-3 weiche Stühle pro Tag entleert werdenZur Sanierung bei Salmonellenausscheidern:Für Erwachsene gilt folgender Sanierungsplan:- 1. Kur: 13,5 ml Lactulose (9 g) 3mal täglich für die Dauer von 10-12 Tagen, dann Unterbrechung der Anwendung für 1 Woche - 2. Kur: 13,5 ml Lactulose (9 g) 5mal täglich für die Dauer von 10-12 Tagen, dann Unterbrechung der Behandlung für 1 Woche ...
Verfassen Sie einen Erfahrungsbericht


Sehr Unzufrieden           Sehr Zufrieden


*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.