Alle Fragen / Anzeige wegen Verleumdung: Welche Strafen können folgen?

Frage von
Sebastian
4 AnwortenNächste Frage

Anzeige wegen Verleumdung: Welche Strafen können folgen?

Hallo,

ich werde bald eine Anzeige wegen Verleumdung bekommen. Mit welchen Strafen muss ich da denn dann rechnen. Wir es mehr als 2000 Euro kosten oder sind Geldstrafen bei dieser Art von Straftat nicht üblich?

Gruß. Sebastian.

Verlinken:


Antworten

Roland | 2. Dez 2009, 00:06
16 Punkte  Add ratingSubtract rating

In der Regel wird die Verleumdung mit einer Freiheitsstrafe mit einer Geldstrafe geahndet.Und wenn es sich bei der Verleumdung um eine Tat handelt, die in der Öffentlichkeit geschah oder während einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften begangen wurde, folgt bei Verurteilung der Verleumdung eine Geldstrafe.

Markus | 2. Dez 2009, 00:05
7 Punkte  Add ratingSubtract rating

Nach dem Deutschen Recht (laut § 187 StGB) liegt der Tatbestand der Verleumdung vor, wenn jemand etwas über einen anderen weiter verbreitet, ohne zu wissen, ob diese Behauptung wirklich der Tatsache entspricht. Es handelt sich in diesem Fall um einen Verleumdung, wenn diese Behauptung denjenigen verächtlich macht oder ihn in der öffentlichen Meinung herabwürdigt oder sogar seinen Kredit geeignet ist.

Thomas | 2. Dez 2009, 00:07
2 Punkte  Add ratingSubtract rating

Wenn der Fall der Verleumdung vorliegt, ist die notwendige Bedingung, dass die Tatsache mitgeteilt wird. Hierbei handelt es sich um jeden Tatsache, die für einen Beweis wichtig ist. Die Tatsache muss beleidigen und ehrlos sein. Desweiteren ist es zwingend, dass sich die Tatsache auf einen anderen bezieht, so dass der Empfänger der Äußerung und derjenige der herabgewürdigt wurde, nicht ein und dieselbe Person sind.

Alexander | 2. Dez 2009, 00:07
2 Punkte  Add ratingSubtract rating

Wenn es sich um eine Verleumdung handelt, muss die Tatsache nicht der Wahrheit entsprechen. Es muss sozusagen vor Gericht bewiesen werden, dass das Gegenteil der behaupteten Aussage richtig ist. Desweiteren benötigt die Verleumdung Vorsatz, der sich auf die Unwahrheit beziehen muss, wodurch eine zweite Einschränkung auf dem Weg zur Verurteilung besteht.

Verwandte Fragen


Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.